Mannheim: Riesenandrang bei Eröffnung der Kunsthalle

Unter großem Andrang ist die Freitagabend die Mannheimer Kunsthalle eröffnet worden. Nach kurzer Zeit war das neue Gebäude am Friedrichsplatz schon so voll, dass sich vor dem Eingang eine lange Schlange bildete. Als „Quelle für Bürgerstolz“ bezeichnete Oberbürgermeister Dr. Peter Kurz die Kunsthalle, sie sei einer der überzeugendsten Museumsbauten weltweit. Alles in allem seien rund 90 Millionen Euro investiert worden. 26 Millionen kamen aus dem städtischen Budget. Kurz dankte dem Stifterehepaar Hector. Hans Werner Hector, einst Mitgründer des Softwarekonzerns SAP, machte mit einer Spende von 50 Millionen Euro den Neubau möglich. Die baden-württembergische Kunst- und Wissenschaftsministerin Theresia Bauer bescheinigte der Kunsthalle eine landesweite Vorreiterrolle in der digitalen Strategie und spricht von einem starken Signal der Stadt. Einen zusammenfassenden Bericht sehen Sie am Montag in RNF Life. (wg)

Kurz vor dem „Grand Opening“ führte Kunsthallen-Chefin Dr. Ulrike Lorenz RNF durch die neue Kunsthalle.