Mannheim: Schiffe fahren trotz Niedrigwasser auf dem Rhein

Das anhaltende Sommerwetter mit kaum Regen lässt die Wasserstände entlang des Rheins weiter sinken. «Seit Juni geht es stetig runter», bestätigte Marc Hanning vom Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt Mannheim. Das Amt ist für den Oberrhein von Karlsruhe bis Mainz zuständig. In den vergangenen Jahren seien die Werte im Juli nicht so niedrig gewesen. «Aber es sind noch lange keine extremen Wasserstände.» Die Schifffahrt sei nach wie vor möglich, wenn auch unter Umständen mit weniger Ladung.  Die Prognose: Bis Anfang kommender Woche gehe das Wasser wahrscheinlich noch weiter zurück. Vorerst könnten die Schiffe aber noch fahren. dpa/feh