Mannheim: Schlachthof tief in den roten Zahlen

Der Mannheimer Schlachthof schreibt rote Zahlen. Das Defizit liegt in diesem Jahr bei rund 900 000 Euro. Nach Angaben des  Geschäftsführers Stefan Kampa steht das Fleischversorgungszentrum damit aber nicht vor dem Aus. Es gebe verschiedene Konzepte, um den Schlachthof weiter zu betreiben. Die Stadt Mannheim will nun im Mai kommenden Jahres in einer Klausurtagung über die Zukunft des Schlachthofs entscheiden. Von einer Schließung wären rund 180 Mitarbeiter direkt oder indirekt betroffen. feh