Mannheim: Schüsse in Gaststätte – Anklage wegen versuchten Totschlags

Weil er vor einer Gaststätte in Mannheim-Rheinau einen Mann angeschossen hat, ist ein 46-jährigen Mann angeklagt. Die Staatsanwaltschaft legt dem Mannheimer versuchten Totschlag und gefährliche Körperverletzung vor. Im Streit mit einem anderen Gast soll er Ende April eine Pistole gezogen und auf den 39-jährigen geschossen haben. Ein erster Schuss ging daneben, ein zweiter verletzte den Mann laut Anklage schwer an einer Hand und am Kopf. Dabei habe der Angeschuldigte den Tod des Geschädigten in Kauf genommen. Der 46-jährige bestreite den Tatvorwurf im Wesentlichen. Er befindet sich weiterhin in Untersuchungshaft.(mf)