Mannheim: Schweigeminute für Opfer von Hanau in Deutscher Eishockey Liga

Auch vor den Spielen der Deutschen Eishockey Liga ist mit einer Schweigeminute der Opfer von Hanau gedacht worden. Vereinzelt habe es zudem «Nazi raus»-Rufe gegeben, teilte ein Sprecher der Adler Mannheim am Freitagabend vor der Partie gegen Düsseldorf mit. «Jede Art von Rassismus und Intoleranz hat in unserer Gesellschaft sowie in unserem Land nichts zu suchen», hatte die DEL zuvor in einer Stellungnahme bekanntgegeben. «Die Deutsche Eishockey Liga und die DEL-Clubs verurteilen diese abscheuliche Tat auf das Schärfste.»

Am Mittwochabend hatte ein 43-jähriger Deutscher in Hanau aus mutmaßlich rechtsradikalen und rassistischen Motiven neun Menschen mit ausländischen Wurzeln erschossen. Außerdem tötete er seine Mutter und sich selbst. (dpa)