Mannheim: Serieneinbrecher zu Haftstrafen verurteilt

Das Mannheimer Landgericht verurteilte einen Serieneinbrecher zu siebeneinhalb Jahren Haft. Der  28-jährige Drogenkonsument ist vielfach vorbestraft. Drei Mitangeklagte erhielten Jugendstrafen bis zu drei Jahren und neun Monaten. Einer kam mit Bewährung davon.
In wechselnder Besetzung waren sie unter anderem in Bäckereien, Autohäuser und Einfamilienhäuser eingestiegen. Mit einem gestohlenen Porsche Panamera machte der 28-Jährige wochenlang die Straßen unsicher und lieferte sich Verfolgungsjagden mit der Polizei. Der aus dem Kosovo stammende Vater von zwei Kindern habe seine Berufstätigkeit aufgegeben, um von Straftaten zu leben, sagte die Richterin.(mf)