Mannheim: Spatenstich für Phosphor-Recycling-Anlage der MVV

Mit dem symbolischen 1. Spatenstich hat die MVV den Startschuss für den Bau einer Phosphor-Recycling-Anlage gegeben. Wie das Unternehmen mitteilt, entsteht das 50 Millionen Euro teure Projekt auf der Friesenheimer Insel. Hierbei wird in einem thermischen Verfahren das in Klärschlamm enthaltene Phosphor umweltfreundlich zurückgewonnen. Laut MVV soll so auf der einen Seite der in der Region anfallende Klärschlamm ökologisch entsorgt werden und auf der anderen Seite die endlichen natürlich vorkommenden Phosphor-Reserven geschont werden. Die Anlage soll Ende 2021 in Betrieb genommen werden. (asc)