Mannheim: SPD fordert Baulücken und Leerstands-Kataster

Die Erfassung von Baulücken und leerstehenden Wohnungen fordert die SPD im Mannheimer Gemeinderat. Entsprechende Kataster könnten den Druck auf den Wohnungsmarkt in der Stadt verringern, heisst es zur Begründung. Da das Angebot an bezahlbarem Wohnraum in der Stadt immer knapper und teurer werde, müssten brachliegende Grundstücke und leer stehende Wohnungen zur Verfügung gestellt werden, so die SPD. Sie verweist auf teilweise seit Jahren ungenutzte Flächen. Die Stadt solle die Eigentümer auffordern, ihr Bauland zu entwickeln oder zu verkaufen und leer stehenden Wohnraum zu vermieten. (mho)