Mannheim: SPD setzt sich für mehr Sozialarbeit an Schulen ein

Bis zum Jahr 2026 wird es an jeder Mannheimer Schule Sozialarbeiter geben. Das teilt die SPD-Gemeinderatsfraktion mit und verweist auf ihren erfolgreichen Einsatz, um den Ausbau der Sozialarbeit schneller voranzubringen. Wie Lena Kamrad, stellvertretende Vorsitzende der SPD-Gemeinderatsfraktion und bildungspolitische Sprecherin, erklärt, sei es wichtig, Kinder und Jugendliche auch neben dem Unterricht zu unterstützen. Soziale Benachteiligungen könnten ausgeglichen, betroffenen Schülerinnen und Schülern bei Problemen gezielt geholfen werden. Wie es heißt, sind 38 Mannheimer Schulen bereits mit Schulsozialarbeit ausgestattet. (mj)