Mannheim: Stadt erhebt Wettbüro-Steuer

Mannheim erhebt ab dem kommenden Jahr eine Wettbüro-Steuer. Die Stadt will damit die weitere Ausbreitung von Wettbüros verhindern. Die neu eingeführte Vergnügungssteuer beträgt 11 Euro 50 pro Quadratmeter und wird monatlich erhoben. Die Stadt rechnet mit Einnahmen von rund 200 000 Euro. Das Geld soll in Suchtpräventions-Programme fließen. Die Steuer gilt ab dem 1. Januar 2015 und wurde im Vorfeld vom Gemeinderat mit großer Mehrheit beschlossen. feh