Mannheim: Stadt unterstützt Gastronomen bei Wiedereröffnung

Die Stadt Mannheim will Gastronomen bei der geplanten Wiedereröffnung am kommenden Montag unterstützen. Wie es von der Stadt heißt, stellen die Hygiene-Aufgaben, die sich aus der Corona-Verordnung des Landes ergeben, Gastronomen vor enorme Herausforderungen. Die Stadt Mannheim will daher unterstützend und unbürokratisch Hilfestellung leisten. Örtliche Gastronomie werden unbürokratisch unterstützt, um die zuvor wochenlange Schließung mit den daraus folgenden finanziellen Einbußen zumindest teilweise abzufedern, betont der Erste Bürgermeister Christian Specht. Anträge können demnach ab sofort formlos beim Fachbereich Sicherheit und Ordnung eingereicht werden. Die Stadt greift den Gastronomen, die mit am stärksten vom Shutdown betroffen waren, aber nicht nur mit einer schnellen unbürokratischen Abwicklung der Anträge unter die Arme, sondern will auch einen Beitrag zur finanziellen Entlastung leisten, heißt es. So beabsichtigt die Stadt nach entsprechender Beschlussfassung des Gemeinderats, weiterhin bis 31. Oktober 2020 auf die Gebühren für die Sondernutzungserlaubnisse zu verzichten. (Stadt MA/mj)