Mannheim: Standort profitiert von Roche-Wachstum – Millionen-Investitionen und mehr Arbeitsplätze

Der Standort Mannheim profitiert vom Wachstum des Pharma-Unternehmens Roche. Wie der Konzern heute informierte, kletterte der Gesamtumsatz von Roche in Deutschland mit den Standorten Mannheim, Penzberg und Grenzach-Whylen um 13 Prozent auf 3,06 Milliarden Euro. Roche investierte in die drei Standorte 490 Millionen Euro. Das Geld floss den Angaben zufolge unter anderem in Infrastruktur und Produktionsanlagen. Die Zahl der Mitarbeiter stieg um 500 auf 17 200. Wie Roche weiter bekannt gab, erteilte das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte eine Sonderzulassung für einen Corona-Selbsttest. Er soll schon diese Woche verfügbar und in Apotheken erhältlich sein. (mho/dpa)