Mannheim: Störungen auf der neuen Stadtbahnline 4

Die neue Stadtbahn in den Mannheimer Norden läuft noch nicht reibungslos. Aktuell kommt es zu Beeinträchtigungen und Verspätungen in der Waldpforte. Wie die RNV mitteilt,   gibt es eine Störung durch einen Softwarefehler in den sogenannten Achszählern unterhalb der Gleise. Sie sollen gewährleisten, dass in eingleisigen Streckenabschnitten entgegenkommende Bahnen nicht gleichzeitig einfahren. Derzeit wird aufgrund der Störungen trotz freier Strecke keine Freigabe für wartende Fahrzeuge erteilt.
Der in Österreich ansässige Hersteller der Fahrsignalanlage wurde unverzüglich informiert und das betroffene Steuerelement bereits zur Nachbesserung zum Lieferanten versandt. Es wird laut RNV voraussichtlich während der betriebsfreien Zeit in der Nacht von Freitag auf Samstag wieder eingebaut.
Darüber hinaus kommt es im Bereich der beiden Wendeschleifen derzeit noch zu lauten Quietschgeräuschen. Die RNV verspricht, das sich der Geräuschpegel in etwa fünf bis sechs Tagen deutlich reduzieren wird, wenn sich der notwendige Schmierfilm über die gesamte Bogenlänge verteilt hat.(mf)