Mannheim: Streit eskaliert – 32-Jähriger verletzt Mann mit Messer

Weil er in Mannheim einen Mann mit einem Messer verletzt und mit dem Tod bedroht haben soll, sitzt ein obdachloser 32-Jähriger in Untersuchungshaft. Wie Polizei und Staatsanwaltschaft mitteilten, war es am Montag zum Streit zwischen dem Mann und dem 33 Jahre alten Opfer gekommen. Zunächst sollen sie mit Fäusten aufeinander losgegangen sein. Dann soll der 32-Jährige den anderen Mann mit einem 20 Zentimeter langen Messer angegriffen haben. Der zog sich dabei tiefe Schnittwunden im Gesicht, an Armen, Brust und Rücken zu. Nachdem er zunächst fliehen konnte, trafen die Männer später erneut aufeinander. Dabei soll der Tatverdächtige auch die Todesdrohung geäußert haben. Kurz darauf konnten ihn Polizisten in einer Straßenbahn festnehmen.(dpa/mf)