Mannheim: Streitschlichter zusammengeschlagen – 34-jähriger angeklagt

Als er einen Streit schlichten wollte, wurde gestern Abend ein 56-jähriger Mann auf dem Neuen Meßplatz in Mannheim zusammengeschlagen und schwer verletzt. Der mutmaßliche Täter kam wegen des dringenden Verdachts des versuchten Totschlags und der gefährlichen Körperverletzungin in Haft.
Nach bisherigen Erkenntnissen hatte der alkoholisierte 34-Jährige mit seiner Freundin gestritten. Als sich der Zeuge einmischte, soll er ihn niedergeschlagen und getreten haben. Das Paar ging dann weg, mehrere Zeugen versorgten den Verletzten. Er erlitt Knochenbrüche und innere Verletzungen, der Notarzt schloss Lebensgefahr nicht aus.(mf)