Mannheim: Stromausfall in der Oststadt und Schwetzingerstadt seit Sonntag Morgen um 2.18 Uhr behoben

Etwa 5000 Haushalte in der Mannheimer Innenstadt waren zwischen Samstag, 11.30 Uhr, und Sonntag, 2.18 Uhr, ohne Strom. Wie die Behörden unter anderem über die Warn-App NINA mitteilten, war ein technischer Kabelfehler die Ursache. Seit etwa 11.30 Uhr war der Bereich von der Kolpingstraße im Norden und der Reichskanzler-Müller-Straße im Süden sowie dem Kaiserring im Westen und der Otto-Beck-Straße im Osten betroffen. Der Energieversorger MVV brauchte bis Sonntag Morgen, um den Fehler zu beheben. Bei der Polizei sind keine größeren Folgen durch den Stromausfall bekannt geworden. Ein Autofahrer wurde bei einem Unfall in der Augustaanlage während des Ampelausfalls leicht verletzt. Er hatte nach Angaben der Polizei die Vorfahrtsregelung nicht beachtet. (rk)