Mannheim: Studie der Uni Mannheim – Staatshilfe war in Corona-Krise für jede zweite Firma überlebenswichtig

Für jede zweite Firma in Deutschland war die Staatshilfe während der Corona-Krise überlebenswichtig. Zu diesem Ergebnis kommt eine repräsentative Studie der Universität Mannheim. Zwei Drittel der Firmen hätten im Zuge der Corona-Krise staatliche Hilfe in Anspruch genommen. Zu den drei meistgenutzten Maßnahmen zählen laut Umfrage die Corona-Soforthilfe, Kurzarbeit und Kurzarbeitergeld und die Stundung von Steuerzahlungen. An der Studie nahmen bundesweit über 9.500 Unternehmen aller Größenordnungen und aus unterschiedlichen Branchen teil. (cag)