Mannheim/Stuttgart: ICE-Strecke bald wieder frei – Ab 1. November wieder 38 Minuten Fahrzeit

Sieben Monate nach Baubeginn geht die Sanierung der ICE-Strecke zwischen Mannheim und Stuttgart dem Ende entgegen. Die Arbeiten der gesperrten Trasse liegen im Zeitplan. Nach Angaben der Deutschen Bahn gelangen die Reisenden ab 1. November wieder in 38 Minuten von Mannheim nach Stuttgart. Über die Umleitungsstrecken ist die Fahrzeit im Moment fast dreimal so lang. Täglich befahren üblicherweise 184 Fernzüge mit 66 000 Passagieren die 99 Kilometer lange Hochgeschwindigkeitsstrecke. Sie weist 15 Tunnel und 90 Brücken auf. Seit März wurden unter anderem Gleise, Weichen und Schwellen erneuert. Die Bahn beziffert die Modernisierung auf 183 Millionen Euro. (mho/dpa)