Mannheim: Südafrika-Variante bei einem Corona-Infizierten nachgewiesen

In Mannheim wurde bei einer positiv auf das Corona-Virus getesteten Person eine Mutation des Virus nachgewiesen. Wie die Stadt mitteilt, handelt es sich um die so genannte südafrikanische Variante des Virus. Die infizierte sei beschwerdefrei und die Kontaktpersonen seien unmittelbar vom Gesundheitsamt informiert worden, heißt es. Für positiv getestete Personen, die mit einer Mutante des Coronavirus infiziert sind, erhöht sich die Quarantänezeit von zehn auf 14 Tage. (kwi)