Mannheim: Teures Auto zwischen Leitplanken versenkt

Vermutlich wegen zu hoher Geschwindigkeit und unter Alkoholeinfluss landete ein 64-jähriger Autofahrer am Samstagabend mit seinem teuren Automobil auf der A 656 zwischen zwei Leitplanken. Zunächst kam er nach Polizeiangaben am Mannheimer Kreuz auf der Auffahrt auf die A6 in Richtung Heilbronn nach links von der Fahrbahn ab, fuhr auf dem Grünstreifen weiter und wurde schließlich in den trichterförmigen Leitplanken eingekeilt. Die Feuerwehr befreite den Mann durch den Kofferraum seines BMW. Vorsorglich kam er ins Krankenhaus. Sein Führerschein wurde eingezogen, eine Blutprobe angeordnet. Den Schaden schätzt die Polizei auf 73.000 Euro. (pol/mj) Fotos: Priebe