Mannheim: Trickdiebe machen in Juweliergeschäft hohe Beute

Opfer eines Trickdiebstahls wurden am Donnerstag, den 12. Februar die beiden Inhaber eines
Juweliergeschäfts in der Relaisstraße.
Ein Mann und fünf Frauen betraten kurz vor 17 Uhr das Geschäft, verwickelten die beiden Inhaber in ein Gespräch und lenkten sie durch ihre geschickte Gesprächsführung offenbar ab. Nachdem sie einige Schmuckstücke erworben hatte, verließ die Personengruppe das Geschäft.
Die Inhaber bemerkten kurze Zeit danach, dass sie offenbar Bargeld, Altgold und einen Goldbarren im Wert von mehreren tausend Euro entwendet hatten. Über ein mögliches Fluchtfahrzeug und die Fluchtrichtung liegen derzeit noch keine Erkenntnisse vor.

Die Personen werden wie folgt beschrieben:
1. Täter: Männlich; ca. 40 Jahre, ca. 170 cm; schwarze, leicht gelockte Haare; dunkle Jacke. Er sprach Deutsch mit ausländischem Akzent.
2. Täter: Weiblich; ca. 20 Jahre; dunkle, lange Haare. Sie trug zerrissene Jeans und eine schwarze Jacke sowie auffällig lange Ohrringe.
3. Täter: Weiblich; ca. 35 Jahre; blonde, lange, gelockte Haare. Sie trug einen beigen Mantel.
4. Täter: Weiblich; ca. 28 Jahre; schwarze Haare. Sie trug Jeans und Stiefel.
5.+6. Täter: Weiblich. Beide trugen Kopftücher.
Wie die bisherigen Ermittlungen ergaben, könnte die Tat im Zusammenhang mit weiteren, ähnlich gelagerten Fällen in Heidelberg, Ludwigsburg, Sindelfingen, Alzey und Kaiserslautern sowie im
hessischen Raum bestehen.
Zeugen, die Hinweise zu den Tätern, insbesondere zu deren Fluchtfahrzeug geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Mannheim-Neckarau, Tel.: 0621/83397-0, in Verbindung zu
setzen. (ots)