Mannheim: Über 450 Strafverfahren nach Techno-Party

Nach einer Techno-Großveranstaltung in Mannheim am Wochenende hat die Polizei mehr als 450 Strafverfahren eingeleitet. Nach Angaben der Beamten vom Sonntag handelte es sich in rund 330 Fällen um Rauschgiftdelikte. Es wurden demnach unter anderem 193 Gramm Cannabis-Produkte, 93 Joints, 28 Gramm Kokain und 28 LSD-Trips sichergestellt. Das Musikfestival mit rund 16 000 Besuchern fand von Samstagabend bis Sonntagnachmittag auf dem Maimarktgelände statt. (dpa/lsw)