Mannheim: Unbekannte Täter stehlen Linienbus – Fahrzeug auf der Rheinau gefunden

Unbekannte Täter haben Samstagnacht gegen 23.50 Uhr in Mannheim einen Linienbus gestohlen. Ein Zeuge entdeckte das Fahrzeug am Sonntag gegen 12 Uhr im Stadtteil Rheinau. Von den Tätern fehlt noch jede Spur.

Wie die Polizei berichtet, verschafften sich zwei männliche Personen in der Nacht Zugang zu einem Gelände in der Oskar-von-Miller-Straße im Stadtteil Käfertal und inspizierten die dort abgestellten neuen Linienbusse. Den Tätern gelang es, einen weißen 15 Meter langen Bus zu öffnen und ihn zu starten. Eine Zeugin beobachtete, wie sich der Bus in Bewegung setzte, den Maschendrahtzaun durchbrach und nach rechts in die Oskar-von-Miller-Straße einbog. Danach fuhr der Bus gegen einen am Straßenrand stehenden Baum und wurde stark beschädigt. Trotzdem setzten die Diebe ihre Fahrt in Richtung Kreisel fort, wendeten den Bus dort und fuhren danach zurück in Richtung Boveristraße.

Am Sonntag gegen 12 Uhr fand die Polizei den Bus nach einem Zeugenhinweis im Stadtteil Rheinau. Jetzt nimmt die Spurensicherung das Fahrzeug unter die Lupe. Von den Tätern fehlt unterdessen noch jede Spur. (Stand: 27.01.19, 13.05 Uhr)