Mannheim: Unfall mit drei Autos auf B 38a – Sieben Verletzte, darunter zwei Kleinkinder

Bei einem Verkehrsunfall auf der B 38a im Mannheimer Osten zogen sich am Mittag sieben Fahrzeuginsassen Verletzungen zu. Alle mussten nach Polizeiangaben in Krankenhäuser transportiert werden. Wie es heißt, wechselte ein Opel-Fahrer nach der Auffahrt Mallau von der rechten auf die mittlere Fahrspur der Schnellstraße. Dabei stieß der 35 jahre alte Mann am Steuer aus noch nicht geklärter Ursache mit einem Opel Corsa zusammen. Der schleuderte gegen die Leitplanke und blieb auf dem linken Fahrstreifen liegen. Eine weitere Corsa-Fahrerin knallte in das Hindernis. Sie musste von der Feuerwehr aus ihrem demolierten Fahrzeug geborgen werden. Die B 38a war in Richtung Autobahn bis 14 Uhr gesperrt. (mho)