Mannheim: Unfangreiche Kontrollen während Time-Warp Veranstaltung

Während der Techno-Veranstaltung Time-Warp auf dem Mannheimer Maimarktgelände führte die Polizei umfangreiche Kontrollen durch. Insgesamt wurden über 335 Fahrzeuge, 8 Busse und 1360 Personen kontrolliert. Über 220
Strafverfahren wurden wegen Drogenmißbrauchs eingeleitet. Der eingesetzte Rettungsdienst wurde zu rund 345 Hilfeleistungen gerufen. 13 Personen mussten zur Behandlung in umliegende Krankenhäuser eingeliefert werden. Während der Kontrollen kam es auf den umliegenden Strecken zu massiven Verkehrsbehinderungen. feh