Mannheim: Urteil nach Messerattacke erwartet

Im Prozess um eine Messerattacke im Hinterzimmer eines Mannheimer Supermarkts werden morgen vor dem Landgericht Mannheim die Plädoyers und das Urteil erwartet. Die
Staatsanwaltschaft wirft dem Angeklagten unter anderem versuchten Mord vor. Der 48-Jährige soll einen Mitarbeiter des Marktes angegriffen haben, nachdem der ihn beim Diebstahl einer Flasche Whisky erwischt und die Polizei alarmiert hatte. Beim Prozessauftakt gab der Angeklagte an, betrunken gewesen zu sein und sich an nichts zu erinnern. Das Urteil wird voraussichtlich am Nachmittag verkündet. dpa/feh