Mannheim: Ver.di fordert Stärkung der Pressefreiheit vor Gericht

Im Verfahren des AfD-Mitarbeiters Marcel Grauf gegen die Wochenzeitung „Kontext“ fordert Ver.di von den Richtern am Mannheimer Landgericht eine Stärkung der Pressefreiheit. Der Landesvorsitzender der deutschen journalistinnen und journalisten union dju, die zu ver.di gehört, betonte, es sei die Aufgabe von Journalisten, die Öffentlichkeit darüber zu informieren, dass bei der AfD Rechtextremisten angestellt sind. Diesen Umstand aufzudecken, dürfe nicht von Persönlichkeitsrechten derer, die sich demokratiefeindlich äußern, behindert werden. Der Mitarbeiter von zwei AfD-Landtagsabgeordneten Grauf hatte die Wochenzeitung auf Unterlassung verklagt, nachdem das Blatt im Mai Facebook-Chat-Verläufe mit nationalsozialistischen Inhalten veröffentlicht hat. /nih