Mannheim: Vergewaltiger legt Geständnis ab

Im Prozess um die schwere Vergewaltigung einer jungen Frau hat der Angeklagte vor dem Mannheimer Landgericht ein Geständnis abgelegt. Der 24-Jährige gab außerdem drei weitere Überfälle auf Frauen in Karlsruhe zu. In der Erklärung seines Verteidigers hieß es, er räume alle Vorwürfe ein und bereue die Taten. Dem afrikanischen Asylbewerber wird vorgeworfen, im November eine Studentin auf einem Spielplatz im Stadtteil Jungbusch vergewaltigt zu haben. Der Staatsanwalt fordert eine Freiheitsstrafe von mindestens zehn Jahren und erwägt anschließende Sicherungsverwahrung.
Die Vergewaltigung ereignete sich nur kurze Zeit nach der Ermordung von Gabriele Z. Das Urteil ist für den 20. Mai vorgesehen.