Mannheim/Viernheim [mit Bilderstrecke]: 18-Jähriger bei illegalem Autorennen auf A659 verletzt – Auto überschlug sich mehrfach

Ein 18-Jähriger ist am Sonntag bei einem illegalen Autorennen verletzt worden. Nach Angaben eines Polizeisprechers hatte er sich in einem BMW M3 mit dem Fahrer eines silbernen Mercedes AMG auf der Autobahn 659 ein Rennen geliefert. Die beiden fuhren demnach von Weinheim nach Mannheim und wendeten dann. Auf der Rückfahrt verlor der 18-Jährige in Höhe des Viernheimer Kreuzes die Kontrolle über sein Auto und kam von der Fahrbahn ab – laut Polizei wohl wegen des zu schnellen Tempos. Das Auto schleuderte über den Grünstreifen und den Zubringer der A 6 in Richtung Weinheim, überschlug sich mehrfach und kam anschließend in der angrenzenden Grünfläche zum Stehen. Dabei seien vier unbeteiligte Fahrzeuge beschädigt worden, so die Polizei.

Der 18-Jährige wurde verletzt in ein Krankenhaus gebracht. Einem Sprecher zufolge handelte es sich aber um leichtere Verletzungen. Der andere Fahrer fuhr unerkannt davon. Die Polizei schätzte den Gesamtschaden auf 80.000 Euro.

Es ist derzeit nicht bekannt, ob noch weitere Verkehrsteilnehmer durch die Fahrweise der beiden Raser gefährdet wurden. Die Polizei bittet Zeugen bzw. weitere Geschädigte, sich mit dem Autobahnpolizeirevier Mannheim, Tel. 0621/47093-0 in Verbindung zu setzen. (lsw/pol/rk)

Bilder: Priebe