Mannheim-Vogelstang: Diebstahl durch Handwerkertrick

Eine 82-jährige Rentnerin wurde am Mittwochmittag in ihrer Wohnung bestohlen. Ein Anrufer einer angeblichen Sanitärfirma hatte am Vortag angekündigt, dass ein Heizkörper ausgetauscht werde. Der vermeintliche Mitarbeiter der Firma ging mit der Seniorin ins Badezimmer und bat sie, den Wasserhahn mehrfach zu verstellen, während er am Heizkörper hantierte. Den Moment nutzte offenbar ein Komplize des Mannes und verschaffte sich Zugang zur Wohnung. Er durchwühlte im Schlafzimmer sämtliche Schränke, entwendete eine Schmuckschatulle und ergriff damit die Flucht. Kurz darauf verließ auch der vermeintliche Handwerker die Wohnung. In der Schatulle befanden sich mehrere Ringe, Halsketten und Armbänder im Gesamtwert von ca. 15.000 Euro. Der „Handwerker“ wurde wie folgt beschrieben: ca. 1,85 m groß, kräftige Statur, rundes Gesicht, kurze dunkle Haare, kein Bart, trug einen schwarzen knielangen Mantel. Er sprach deutsch mit osteuropäischem Akzent.(pol)