Mannheim: Waldhof zu Gast in Lautern: Clubs werben für friedliches Miteinander

Vor dem ersten Liga-Duell seit 22 Jahren haben der 1. FC Kaiserslautern und Waldhof Mannheim gemeinsam zu einem friedlichen Miteinander der rivalisierenden Fußball-Fans aufgerufen. „Auch die ein oder andere kleine Stichelei gegen den Konkurrenten gehört für uns zu einem Derby dazu. Was für uns jedoch nicht zu einem Fußballspiel gehört, ist jegliche Form von Hass und Gewalt“, teilten beide Fußball-Drittligisten mit. Am Sonntag tritt Aufsteiger Mannheim nach seinem gelungenen Saisonauftakt in der Pfalz an. Zu dem Auswärtsspiel werden rund 5000 Mannheimer Fans erwartet. Schon im Vorfeld waren in Kaiserslautern Statuen beschädigt und eine Mannheimer Brücke mit dem Schriftzug „1. FCK“ beschmiert worden. (lsw/mj)