Mannheim: Warnstreikwelle bei Postbanken im Südwesten beginnt

Im Tarifstreit bei der Postbank hat am Montag eine länger andauernde Warnstreikwelle im Südwesten begonnen. Den Auftakt bildete nach Angaben der Gewerkschaft Verdi eine Filiale in Mannheim, die den ganzen Tag geschlossen bleiben sollte. Weitere Arbeitsniederlegungen sollen an verschiedenen Orten in Baden-Württemberg bis zum 17. März folgen. Dann startet die nächste Verhandlungsrunde in dem bundesweiten Tarifkonflikt. Für die 9500 Beschäftigten der Postbank Filialbetrieb AG fordert die Gewerkschaft Einkommensverbesserungen von 5 Prozent und eine Verlängerung des Kündigungsschutzes bis Ende 2020. Bisher haben die Arbeitgeber jeweils 1,6 Prozent mehr Geld zum 1. März 2015 und 2016 angeboten. Bereits in den vergangenen Tagen waren Filialen des Geldinstituts wegen des Konflikts bundesweit geschlossen gewesen. (dpa/lsw)