Mannheim: Weitere Einschränkungen im öffentlichen Raum

Das Land Baden-Württemberg hat beschlossen ab Samstag morgen alle Zusammenkünfte und Ansammlungen von Gruppen auf öffentlichen Plätzen zu untersagen. So soll die Ausbreitung des Corona-Virus verlangsamt werden. Heißt nach Angaben der Stadt konkret: Es dürfen sich nicht mehr als drei Personen auf öffentlichen Plätzen versammeln. Davon ausgenommen sind Familien, also Eltern mit ihren Kindern, und Paare. Unter „Öffentliche Plätze“ fallen gemäß der Mannheimer Polizeiverordnung alle Straßen, Grün- und Freizeitanlagen, Gewässer, Wiesen und Felder, die dem öffentlichen Verkehr gewidmet sind oder der öffentlichen Benutzung dienen. In Mannheim sind dies zum Beispiel die Wasserturmanlage, der Paradeplatz, die Neckarwiese und die Grünflächen an den Rheinterrassen. Die Schließung von Restaurants und Gaststätten hatte die Stadt Mannheim bereits am Mittwoch verfügt. Wie auch in Mannheim sollen lediglich Lieferdienste und Take-Away noch erlaubt sein. (mpf)