Mannheim: Weniger Besucher auf Maimarktgelände – Open-Air-Premieren 2020

Das Mannheimer Maimarktgelände zog im vergangenen Jahr rund 810 000 Besucher an. Das sind etwas weniger Gäste als 2018. Damals wurden 860 000 Menschen auf dem Ausstellungsgelände registriert. Alleine 334 000 kamen zum Maimarkt. Die Mannheimer Hallenbetriebs-GmbH Mahab führt den Besucher-Rückgang auf weniger Events zurück. Erzielte man 2018 den bisherigen Höchststand von 68 Veranstaltungen, waren es 2019 nur 60. Wie es heisst, sei der Terminkalender für dieses Jahr bereits gut gefüllt. Darunter sind den Angaben zufolge zwei Open-Air-Premieren. Beim Pilgrim-Rock-Festival werden Ende Mai in erster Linie Bands aus Osteuropa erwartet. Dagegen wartet das Dream-Weekend-Festival am 1. August mit Topstars der Hip-Hop und Urban-Music Szene auf. (mho)