Mannheim: Wilde Verfolgungsjagd

Ein 18-Jähriger hat sich in der Nacht zum Mittwoch in Mannheim eine Verfolgungsjagd mit der Polizei geliefert. Sie endete für den jungen Autofahrer im Gleisbett der Straßenbahn, wie die Polizei mitteilte. Der Mann war den Beamten aufgefallen, weil er mit hoher Geschwindigkeit durch die Stadt raste. Sie verloren ihn zunächst aus den Augen, entdeckten das Auto schließlich aber wieder und nahmen die Verfolgung auf. Bis er festgenommen werden konnte, ignorierte der 18-Jährige mehrere rote Ampeln. Ein Atemtest ergab einen Wert von 0,7 Promille. Seinen Führerschein musste er abgeben. (dpa/lsw)