Mannheim: Zusammenarbeit mit Hebron für Existenzgründer

© Stadt Mannheim

Um gemeinsam Existenzgründer besser zu fördern, arbeitet die Stadt Mannheim künftig mit der palästinensischen Stadt Hebron zusammen. Im Rahmen des Projekts wird in Hebron ein „Co-Working-Lab“ eingerichtet, eine entsprechende Vereinbarung unterzeichneten beide Stadt-Oberhäupter in Mannheim. Das Hebron Mannheim Co-Working Lab soll über insgesamt 20 moderne Arbeitsplätze verfügen, die insbesondere für IT-Startups vorgesehen sind. Die Zusammenarbeit läuft noch bis Ende 2019 und wird vom Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung mit rund 210.000 Euro gefördert. /nih