Mannheim: Zwei Verletzte bei Kellerbrand – 19 Bewohner evakuiert

Bei einem Kellerbrand in Mannheim zogen sich am frühen Mittwochmorgen zwei Bewohner leichte Verletzungen zu. Bei dem Feuer in einem Mehrfamilienhaus im Stadtteil Hochstätt mussten 19 Menschen, darunter auch Kinder, ihre Wohnungen verlassen. Zwei Betroffene wurden nach Polizeiangaben wegen Rauchgasvergiftungen vor Ort behandelt. Für die anderen stand ein sogenannter Wärmebus der rnv bereit. Wie es heisst, brach der Brand aus bislang ungeklärter Ursache gegen 5.30 Uhr im Bereich zweier Keller-Parzellen aus. Der Feuerwehr gelang es, ein Übergreifen der Flammen auf weitere Parzellen und die Stockwerke darüber zu verhindern. Nach dem Ende der Löscharbeiten konnten die Evakuierten in ihre Wohnungen zurückkehren. (mho)