Mannheim: Zweite Bauphase Kurt-Schumacher-Brückenkopf beginnt

Auf die Verkehrsteilnehmer in Mannheim und Ludwigshafen kommen weitere Unannehmlichkeiten zu. Wie die Stadt Mannheim mitteilt, gehen die Arbeiten am Kopf der Kurt-Schumacher-Brücke in die nächste Phase. Zusätzlich zu den Arbeiten auf der Mühlauhafen- und Westkreuzbrücke in Fahrtrichtung Mannheim, die seit Ende Juli durchgeführt werden, beginnt ab Montag, 15. August, die Grunderneuerung der Abfahrt auf den Parkring. Dort werden neben dem Fahrbahnbelag und der Abdichtung auch die Betonschutzwände und Geländer abgebrochen und erneuert. Ebenso wird der Geh- und Radweg komplett erneuert.

Daher müsse die Abfahrt auf den Parkring sowohl für den motorisierten Verkehr als auch für Fußgänger und Radfahrer voll gesperrt werden. LKW dürfen während dieser Bauphase nicht den direkten Weg in die Innenstadt nehmen, sondern nur links auf den Luisenring Richtung Kurpfalzkreisel abfahren. Die Umleitungen über die Neckarvorlandstraße und den Verbindungskanal sind entsprechend ausgeschildert. Radfahrer und Fußgänger werden gebeten, die andere Brückenseite zu nutzen, um den Rhein zu queren. Auch dieser Weg ist ausgeschildert. Auf der Abfahrt vom sogenannten Flyover Richtung Hafenstraße gehen die Arbeiten weiter. Hier bleibt zunächst die rechte Spur gesperrt, die linke Spur ist frei.

Die Grunderneuerung der Abfahrt auf den Parkring ist bis Ende Oktober angesetzt. Die dritte und letzte Bauphase werde Anfang Oktober beginnen. „Die Baumaßnahmen tragen dazu bei, dass die starkbefahrene Rheinquerung instandgehalten wird und auch in Zukunft leistungsfähig bleibt“, heißt es. (wg)