Mannheim/Dudenstraße: Weihnachtsgedicht für die RNF-Redaktion

Hallo liebes RNF-Team!

Ich möchte ihnen heute mein Gedicht zukommen lassen, und hoffe, es gefällt Ihnen.

18Uhr ist meine Zeit, da bin zum  Fernseh´n  ich bereit.

Ruft jemand an, bin ich nicht da, will RNF schau´n, ist doch klar!

Ich finde Ihre Sendung toll, mit Info´s ist sie stets randvoll.

Die Kochtips von Marc Kunkel – fein, so koch´ich manchmal auch daheim!

Top oder Flop, wie dem auch sei, irgendwann bin ich dabei.

Frauke Hess sieht stets gut aus, Ralph Kühnl ist der Chef im Haus.

Markus Hoffmann-kompetent, die Dinge stets beim Namen nennt.

Marius Junginger – todschick, hat etwas „Schelmisches“ im Blick.

Benjamin Heinrich sieht knuffig aus, beim dem kommt noch der Lausbub raus.

Kim Koschorreck verspricht sich oft, man ständig auf Verbess´rung hofft.

Marianne Furtwängler hat wenig zu Lachen, verliest sie doch immer so schlimme Sachen.

Kurzum – sie  alle machen einen tollen Job, deshalb von mir ein großes Lob!

Ich wünsche Allen ein frohes Fest, das die Arbeit mal vergessen läßt.

Bitte weiter so im nächsten Jahr – für ihre treue Fernsehschar.

Ein großes Dankeschöne an Brigitte K. aus Frankenthal vom ganzen RNF-Team!