Mannheim/Heidelberg: Filmfestival endet heute – Preise vergeben

Mit einem leichten Besucherrückgang endet heute das Internationale Filmfestival Mannheim-Heidelberg. Seit dem 9. November kamen nach Angaben der Veranstalter rund 55 000 Menschen in die Festival-Kinos. Das sind etwa 2000 weniger als im vergangenen Jahr. Gestern abend vergab die internationale Jury die Preise für die im Festival-Verlauf gezeigten Newcomer-Filme. Der „Grand Newcomer Award“ wurde als Hauptpreis für den besten Spielfilm der italienischen Produktion „See you in Texas“ von Vito Palmieri zuerkannt. Der „Special Newcomer Award“ für den besten unkonventionell erzählten Spielfilm ging an „Wailings in the Forest“ des philippinischen Regisseurs Bagane Fiola. Insgesamt wurden sechs Preise verliehen und mehrere lobende Erwähnungen ausgesprochen. Das Filmfestival Mannheim-Heidelberg wird seit 1952 veranstaltet und gilt als eines der ältesten Filmfestivals der Welt. (mho)