Mannheim/Wörrstadt: MVV-Einstieg bei Juwi perfekt

Die MVV investiert knapp 100 Millionen Euro in das angeschlagene Energieunternehmen Juwi. Im Gegenzug übernimmt der Mannheimer Konzern wie berichtet 50,1 Prozent der Juwi-Anteile und stellt künftig den Finanzvorstand. Das sieht das Sanierungskonzept des Wörrstadter Unternehmens vor. Neue Kreditverträge seien von mehr als 40 Banken und Finanzierungspartnern unterschrieben worden, teilte Juwi heute mit. Insgesamt umfassten diese ein Volumen von rund 300 Millionen Euro. Die Juwi-Gruppe bietet mit 1000 Mitarbeitern Projekte der Solar- und Windenergie an. Im vergangenen Jahr fuhr das Unternehmen einen zweistelligen Millionenverlust ein. (mho)