Kunsthalle Mannheim: Mit Henri Laurens ins Frankreich-Jahr

Henri Laurens war Bildhauer und ein Zeichner des Kubismus. Der Franzose, 1954 gestorben, ist den Besuchern der Mannheimer Kunsthalle bekannt. Jetzt wird er aber so richtig in die Auslage gestellt: Werke des eigenwilligen Kreativschaffenden aus der eigenen Sammlung nimmt das Haus zum Anlass für eine große Sonderausstellung. Die Schau, eröffnet vergangene Woche, ist der Auftakt zum Frankreichjahr in der Kunsthalle – genau 100 Jahre nach dem Ankauf des Meisterswerks „Die Erschießung Kaiser Maximilians“ von Eduard Manet. Ihr Höhepunkt: Die Herbstausstellung über Henri Matisse im Herbst.