Kunsthalle: „Wiederentdecken – die Kunsthalle 1933 bis 1945 und die Folgen“

Zu Gast aus aller Welt – Im Rahmen der Ausstellung „Wiederentdecken – die Kunsthalle 1933 bis 1945 und die Folgen“ begrüßt die Kunsthalle Mannheim im Wechsel als Gast Werke, die im Nationalsozialismus als „Entartete Kunst“ beschlagnahmt wurden und heute in Museen oder privaten Sammlungen weltweit beheimatet sind. Die Ausstellung basiert auf der Provenienzforschung, also der Herkunft von Kunstwerken, die an der Kunsthalle seit 2011 die Zeit des Nationalsozialismus unter die Lupe nimmt.