MARCHIVUM stellt neue Ausstellung vor

„BUGA 75. Ein Fest verändert die Stadt“ so der Titel der Schau, die sich vor allem mit historischen Aufnahmen und Modellen zur Bedeutung der Bundesgartenschau 1975 für die Stadtentwicklung Mannheims beschäftigt. Mehr als acht Millionen Menschen besuchten die Blumenschauen, Konzerte und Ausstellungen damals. Heutige Fixpunkte wie der Luisen- und der Herzogenriedpark, der Fernmeldeturm, die Hochhäuser an der Neckarpromenade oder die Multihalle entstanden im Rahmen der Buga. Die interaktive Ausstellung zeigt auf 570 Quadratmetern Fläche ebenso Stücke aus dem Bestand des Marchivum, wie Leihgaben oder Privataufnahmen von Bürgern. Die Schau wird am Sonntag eröffnet, am Premierentag ist der Eintritt frei.