Dossenheim: Ursachenforschung nach Wasser-Verfärbung

Es ist die Duplizität der Ereignisse. In Dossenheim gibt es erneut Trinkwasseralarm. Dieses mal ist der Grund allerdings ganz banal. Wegen eines Rohrbruchs muss das Wasser vorübergehend gechlort werden. Noch vor einer Woche war die Lage dramatischer. Da blieben die Bewohner von Dossenheim und Heidelberg lange im Ungewissen, woher die bläuliche Verfärbung des Trinkwassers kommt. Erst sechs Stunden später kam die Entwarnung: das Wasser ist genießbar und entspricht allen vorgegebenen Parametern. Bis heute ist allerdings noch unbekannt, was die Verfärbung ausgelöst hat.