Heidelberger Druckmaschinen nimmt Umsetzung der digitalen Transformation in den Fokus

Man wolle nach dem erfolgreichen Abschluss des Geschäftsjahres 2018/19 die digitale Transformation zügig vorantreiben hieß es im Rahmen der Bilanz Pressekonferenz. Man arbeite beispielsweise an einer Branchenplattform über die Druckereien ihre Bedarfe an Softwareanwendungen oder Verbrauchsmaterialien nutzenbasiert und automatisiert beziehen könnten.

Nach einem wie es heißt starken Endspurt habe man im abgelaufenen Geschäftsjahr die operativen Ziele erreicht. Der Konzernumsatz lag mit gut 2,4 Milliarden Euro rund drei Prozent über dem Vorjahr. Das Ergebnis nach Steuern beträgt 21 Millionen Euro, im Vorjahr waren es 14 Millionen.