Birkenau: Nach Hausexplosion steht der mutmassliche Täter vor Gericht

Es war eine gewaltige Explosion, an die sich vor allem die Menschen rund um Birkenau gut erinnern können. Heute nun begann in Darmstadt der Prozess gegen den mutmaßlichen Täter.
Der damals 59-Jähriger soll im März sein Haus in Luft gesprengt haben. An diesem Tag stand die Zwangsversteigerung des Gebäudes an. Durch die gewaltige Explosion wurden auch zwei weitere Häuser beschädigt. Den Schaden schätzen die Experten auf mindestens 400 000 Euro.