17-jähriger bei Straßenbahnunfall in Mannheim schwer verletzt

Am Samstagabend wurde der Jugendliche beim Überqueren der Gleise im Bereich der Haltestelle Karlsplatz  im Stadtteil Rheinau von einer Stadtbahn erfasst. Durch den Aufprall wurde er zu Boden geschleudert. Dabei zog er sich schwere Kopfverletzungen zu. Ein Rettungswagen brachte den 17-jährigen in die Uni-Klinik Mannheim. Der Straßenbahnfahrer erlitt einen Schock. Die Stadtbahnlinie war für eine Stunde gesperrt.