Abgebrannte Altreifen werden entsorgt

Abtransport abgebrannter Altreifen hat begonnen. Nach dem Großfeuer im pfälzischen Lingenfeld werden die Reste des Reifenlagers zu einer Deponie in Zweibrücken gebracht. Das teilte die Aufsichtsbehörde SGD in Neustadt mit. Insgesamt handelt es sich um mehr als 600 Tonnen. Der Brand war am 22. Juli durch Selbstentzündung ausgebrochen. Es dauerte Tage, bis die Flammen völlig gelöscht waren. Die Höhe des Schadens steht noch nicht fest. Wie es heisst, soll die Räumung des Geländes Ende nächster Woche abgeschlossen sein. Zugleich wird das in großen Auffangbehältern erfasste Löschwasser in der BASF-Kläranlage in Ludwigshafen aufbereitet. Die Kosten von Räumung und Entsorgung konnte die SGD nicht beziffern. Wie es heisst, werden sie zunächst vom Land übernommen.