AstraZeneca gestoppt – Auswirkungen auf die Impfzentren im Rhein-Neckar-Kreis

Der Kreis Bergstraße hat alle Impftermine mit dem AstraZeneca Impfstoff vorerst abgesagt. Personen mit Termin werden gebeten, weitere Mitteilungen des Landes Hessen abzuwarten oder sich an die Terminhotline des Landes zu wenden.

Auch in Ludwigshafen macht sich das Aussetzen des Astrazeneca-Impfstoffes bemerkbar. Nach Angaben der Stadt konnten heute 344 Termine im Impfzentrum nicht stattfinden. Ab Freitag könnten alle vereinbarte Termine wie geplant durchgeführt werden. Und zwar mit Ersatz-Impfstoffen von Biontech und Moderna.

Mannheim ist vom Astrazeneca-Ausfall kaum betroffen. Wie Oberbürgermeister Peter Kurz am Nachmittag bei der Sitzung des Gemeinderates erläuterte, sei der Stadt ohnehin wenig Impfstoff von Astrazeneca zugeteilt worden. Die Termine könnten den Angaben zufolge mit Ersatz-Impfstoffen alle gehalten werden.

Im Heidelberger Kreisimpfzentrum waren rund 2.000 Termine betroffen. Im Rhein-Neckar-Kreis mussten in den drei Impfzentren 4900 Termine bis einschließlich Montag abgesagt werden.